Katharina Seewald alias Ulla Rahn-Huber

 

Demnächst in Tokio

Liebe in Zeiten des Nationalsozialismus: eine Amour fou vor exotischer Kulisse

 

Nach einer wahren Geschichte

 

Jetzt auch als Taschenbuch bei Europa Pocket

 

Sie wundern sich, was dieses Buch auf meiner Webseite macht? Dann sei das Geheimnis hiermit gelüftet: Katharina Seewald ist mein Pseudonym. Die Idee für diesen Roman ist auf meiner Recherchetour nach Okinawa/Japan entstanden. Die Insel der Langlebigkeit im südchinesischen Meer ist zugleich Schauplatz einer der härtesten und blutigsten Schlachten gewesen, die im Zweiten Weltkrieg gefochten wurden. Die Spuren der Geschichte begegneten mir auf Schritt und Tritt und ich war tief berührt, und ich mochte noch so viel über die Hundertjährigen wissen, mir wurde bewusst, wie wenig Ahnung ich aus meinem europäischen Blickwinkel heraus von der Rolle und Bedeutung des pazifisch-asiatischen Raums und Japans im Kriegsgeschehen hatte.

Mit der gleichen, ja in mancherlei Hinsicht noch ärgeren Naivität begibt sich Elisabeth, die Heldin dieses Romans, auf die weite Reise ins Reich der aufgehenden Sonne, um in Tokio in der Zeit ab 1933 als fiktive Figur in das reale politische und gesellschaftliche Geschehen von Japan und der deutschen Botschaft einzutauchen. Und schon findet sie sich mittendrin in dieser Geschichte von Liebe und Verrat, Tod und Leben, Geheimnissen und unerwarteten Wendungen.


Erschienen bei Scorpio in der Reihe LEICHTER LEBEN

 

Wie gelingt es, sich von anderen nicht länger Dinge aufhalsen zu lassen, die man nicht will, und damit aufzuhören, sich mit Ansprüchen an sich selbst unter Druck zu setzen? Dieses Buch enthält kluge, einfach umsetzbare Strategien, um klar und offen zu den eigenen Bedürfnissen zu stehen und (freundlich) Nein zu anderen zu sagen. Das beste Mittel gegen Stress und Burnout!


IMMER AKTUELL: die glücklichen hundertjährigen

Alt werden möchte jeder, heißt es, aber nur die wenigsten wollen alt sein. Dass Alter durchaus selbstbestimmt, gesund und  vergnüglich sein kann, lernen wir am Beispiel der Senioren, die in den so genannten Blauen Zonen leben - jenen Weltregionen, in denen besonders viele Menschen 100 Jahre werden.  Das japanische Inselreich Okinawa ist ein solcher Hotspot der Langlebigkeit. Die Mittelmeerinsel Sardinien ist ein weiterer.  Gemeinsam mit meiner Tochter Eva Huber, Fotografin und Architektin, bin ich an beiden Orten gewesen, um das Geheimnis zu ergründen.

 

Zwei Bücher sind daraus entstanden, beide erschienen im mvg-Verlag:

Fotografische Impressionen aus Sardinien: Lassen Sie sich von der Insel und ihren glücklichen Alten verzaubern.

 

Ebenfalls zum Thema Langlebigkeit sind zahlreiche Artikel und Beiträge erschienen, unter anderem in 'Mit hundert hat man noch Träume', einem Bildband des mehrfach für seine Arbeiten ausgezeichneten Fotografen Karsten Thormaehlen.

im herzen europas

Wir müssen nicht um die halbe Welt reisen, um das Geheimnis des langen guten Lebens kennenzulernen. Quasi vor unserer Haustür liegt eine der größten und beeindruckendsten Blauen Zonen: Sardinien.  Hier werden nicht nur viele Frauen uralt. Auch Männer haben das Zeug zum Methusalem - ein weltweit einmaliges Phänomen, gilt es doch eigentlich als erwiesen, dass sie eine kürzere Lebenserwartung haben. Was ist  anders? Die Gene? Ihr Anteil am Langlebigkeitsphänomen beträgt nur 25 Prozent. Der Schlüssel liegt in der traditionellen  Lebensweise. Alles Wissenswerte darüber in meinem Buch.

im süden japans

Lassen Sie sich von den uralten, glücklichen Menschen Okinawas verzaubern und erfahren Sie, auf welchen fünf Säulen ihr Erfolgsrezept für ein langes und rundum gesundes, zufriedenes Leben basiert: Ernährung, Bewegung, Gemeinschaft, Lebensaufgabe, Spiritualität.  In diesem Buch finden Sie konkrete Vorschläge, wie Sie ein Stück Okinawa zu sich nach Hause holen und in ihre Lebensweise integrieren können - damit auch Sie hundert Jahre werden und dabei kerngesund und putzmunter bleiben.


Weitere Buchtitel finden Sie im Archiv.